Beiträge

Rezept: Portwein-Risotto mit Steinpilzen

Zutaten für 4 Personen

  • 20 g Steinpilze getrocknet
  • 2 dl Portwein rot
  • 300 g Steinpilze frisch
  • 1 Zwiebel mittelgross
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Bund Schnittlauch
  • ca. 6 dl Gemüsebouillon
  • 30 g Butter
  • 250 g Risottoreis
  • 2–3 Esslöffel Olivenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 50 g Crème fraîche
  • 30 g Parmesan gerieben

Zubereitung

Die Steinpilze in ein Sieb geben und gründlich lauwarm spülen. Dann in eine Schüssel geben. Den Portwein beifügen und die Pilze 15 Minuten einweichen lassen.

Inzwischen die Steinpilze mit einem leicht feuchten Küchenpapier abwischen und rüsten. Die Pilze in Scheiben schneiden.

Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen und sehr fein hacken. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Grosse eingeweichte Pilze in Streifen oder kleine Stücke schneiden. Wieder in den Portwein geben.

Die Gemüsebouillon aufkochen.

In einer mittleren Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Den Reis beifügen und kurz mitrösten, bis die Körner mit Fett überzogen sind. Dann die eingeweichten Pilze mitsamt Portwein beifügen und alles unter Rühren vollständig einkochen lassen. Nun gut die Hälfte der Bouillon beifügen und wieder vollständig vom Reis aufnehmen lassen. Danach noch schöpflöffelweise Bouillon nachgiessen, bis der Risotto bissfest, jedoch noch sehr feucht ist.

Gleichzeitig nach etwa der Hälfte der Garzeit des Risottos die Steinpilze zubereiten: In einer Bratpfanne das Olivenöl kräftig erhitzen. Die Pilze beifügen und auf grossem Feuer leicht braun braten. Gegen Schluss mit dem Rosmarin sowie Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Die Crème fraîche und den Parmesan zum Risotto geben, gut mischen, eventuell nochmals wenig Bouillon beifügen und den Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zugedeckt noch 2 Minuten ruhen lassen.

Den Risotto in tiefen Tellern anrichten, die Steinpilze darüber verteilen und alles mit dem Schnittlauch bestreuen. Sofort servieren. Nach Belieben am Tisch weiteren geriebenen Parmesan dazu servieren.

Wir wünschen „En Guete“

Newsletter: Die Steinpilz-Saison ist eröffnet

Unser neuester Newsletter zum Thema Steinpilze ist endlich da.

Wer den Newsletter nicht erhalten hat, kann ihn selbstverständlich auch online lesen und wer von nun an unseren Newsletter gerne per eMail erhalten möchte, der kann sich hier anmelden.